Gehäuse

Als letzter Schritt muss das ganze noch in ein schönes Gehäuse gepackt werden. Da die Lautsprecher aus meinem Testaufbau nicht verwendet werden sollen habe ich mich erstmal auf die Suche gemacht was es denn so kostengünstig gibt. Dabei kamen zwei Lautsprechertypen zur Wahl. Runde Lautsprecher, so das die Bedienung sich neben dem Lautsprecher befinden könnte oder Ovale bzw. Rechteckige Lautsprecher,  so das die Bedienung sich über oder unter dem Lautsprecher befindet. Entschieden haben wir uns für die zweite Variante. Ein kurzer Entwurf im CAD-Programm zeigte, dass die Anordnung von Lautsprecher und Bedienung schön zu machen ist.

Lautsprecher Pollin-150x150 in Gehäuse  Raspberryradio Librecad-150x150 in Gehäuse

Das Gehäuse sollte einfach aus Holz sein. Leicht zu bearbeiten. Einfaches Sperrholz sollte in diesem Fall reichen. Die einzelnen Platten wurden zurecht geschnitten und die Frontplatten entsprechen ausgesägt. Der Lautsprecher erhält ein eigenes geschlossenes Gehäuse für den Klang. Dieses ist auf der Bodenplatte befestigt. Die Bodenplatte kann dann in das Radio-Gehäuse eingeschraubt werden.

PIRadio IMG 1270-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1274-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1275-150x150 in Gehäuse

Zum einfachen Anschluss des Lautsprechers bzw. zum Tauschen wird ein einfacher Klinkenstecker mit passender Einbaubuchse verwendet.

PIRadio IMG 1378-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1381-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1383-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1384-150x150 in Gehäuse

Das Lautsprechergehäuse wird nur geschraubt um wieder heranzukommen wenn notwendig.

PIRadio IMG 1387-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1388-150x150 in Gehäuse

Der Verstärker wird direkt auf der Platte vom Lautsprechergehäuse befestigt.

PIRadio IMG 1393-150x150 in Gehäuse

Als nächstes kommt das eigentliche Außengehäuse dran.

PIRadio IMG 1395-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1399-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1403-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1405-150x150 in Gehäuse

PIRadio IMG 1408-150x150 in Gehäuse

Als nächstes wird das Gehäuse weiß gestrichen.

PIRadio IMG 1433-150x150 in Gehäuse

Als nächstes kommt die Elektronik rein. Die LEDs werden angeschliffen damit diese keine runde Kappe mehr haben sondern glatt mit der Gehäusefront abschließen. Alle Komponenten erhalten Kabel mit Stecker bwz. Stiftleisten um austauschbar zu bleiben. Alles was möglich ist wurde irgendwie verschraubt. Dabei wird einfach ein kleiner Holzwürfel in das Gehäuse geklebt und an diesem Würfel wird dann das entsprechende Bauteil angeschraubt.

PIRadio IMG 1426-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1432-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1428-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1429-150x150 in Gehäuse

PIRadio IMG 1435-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1442-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1444-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1448-150x150 in Gehäuse

Wenn beide Gehäuseteile zusammengeschraubt werden sieht es eng aus, ist aber genug Platz vorhanden.

PIRadio IMG 1449-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1450-150x150 in Gehäuse

Für die Spannungsversorgung sind 12V für den Verstärker und 5V für den Raspberry Pi notwendig. Das Radio selbst soll aber nur mit 12V versorgt werden, ein Step-Down-Regler liefert die 5V Spannung. Die Teile kommen noch alle mit rein.

PIRadio IMG 1597-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1594-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1598-150x150 in Gehäuse

Für die Abdeckung der Front gibt es einen kleinen Holzrahmen der mit schwarzem Stoff bespannt ist. Befestigt wird dieser mit Schrauben von innen. Jetzt ist das Gehäuse komplett.

PIRadio IMG 1599-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1601-150x150 in Gehäuse PIRadio IMG 1603-150x150 in Gehäuse

Soweit alles fertig und funktionsfähig. Braucht halt etwas mehr Platz, aber gefällt uns sehr gut. Wir sind zufrieden.

 


Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht

christian • am 9. November 2015 um 16:20 Uhr

schaut sehr gut aus!
würd mich auch mal reizen so ein projekt zu realisieren, aber erstmal hat der kleine herr doktor priorität ;)

lg,
ein mainzelmännchen ;)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Desweiteren verwendet diese Website den Open Source Webanalysedienst Matomo. Die Datenerfassung kann über das Impressum unter dem Abschnitt Matomo deaktiviert werden.

Schließen