LCD am mega8

Zuerst stand der Test des LCD am mega8 an. Für die Ansteuerung sind nur wenige Leitungen notwendig. Softwareseitig liefert Bascom bereits entsprechende Befehle.

Das LCD kann unterschiedlich angeschlossen werden. Der erste Unterschied ist die Anzahl der Datenleitungen. Dabei sind 8 oder 4 möglich. Im 8-Bit Betrieb können die Daten schneller an das LCD übergeben werden. Für normale Anwendungen reicht aber 4-Bit vollkommen aus. Und es ist natürlich ein kleinerer Verkabelungsaufwand.

Bei den Steuerleitungen ist es ähnlich. Grundsätzlich sind nur zwei Leitungen notwendig. Diese dienen dazu, dem Display mitzuteilen welche Art von Daten ankommen und zu welchen Zeitpunkt diese akzeptiert werden sollen. Es gibt noch weitere Steuerleitungen, diese sind aber nicht unbedingt notwendig.

Ist das LCD angeschlossen ist die einzige Aufgabe in Bascom die verwendeten Pins festzulegen, also welche Daten- oder Steuerleitung mit welchem Pin des mega8 verbunden ist. Und das war es dann schon. Danach kann man einfache Befehle wie „Bildschirm löschen“, bewegen des Cursor an eine bestimmte Stelle und ausgeben eines String über Bascom an das LCD übergeben.

Lcd Testaufbau1-150x150 in LCD am mega8 Lcd Testaufbau2-150x150 in LCD am mega8

Der Aufbau war sehr einfach und es war schnell ein Ergebnis zu sehen.


Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Desweiteren verwendet diese Website den Open Source Webanalysedienst Matomo. Die Datenerfassung kann über das Impressum unter dem Abschnitt Matomo deaktiviert werden.

Schließen